xxx

Gemüse

Bioverita – ein Qualitätslabel für biologische Züchtung.

Saatgutvermehrung – die Basis für beste Qualität

Konventionellem Saatgut sieht man nicht an, woher es kommt. Saatgutprodukte werden international gehandelt. Afrika, Südamerika, China und Italien schicken als wichtigste Produzenten riesige Mengen an Saatgut auf lange Transporte. Allein ein Blick auf die  Samentüten eines Supermarktes zeichnet ein Bild von der internationalen Herkunft.

karotten tomaten_strauch

Eine gute Samenqualität und sichere Ernten sind nur erreichbar, wenn die Samenkulturen auf verschiedene Betriebe verteilt werden. Die klimatischen Verhältnisse in der Schweiz sind für die Saatgutvermehrung einiger Gemüsearten nicht ideal. In der Zeit der Samenreife fallen häufig Niederschläge. Zudem fällt die Wachstumsperiode zu kurz aus und ist der Bodentyp nicht ideal. Deshalb sind einige Vermehrerbetriebe im benachbarten Ausland angesiedelt, wo sie von günstigeren Bedingungen profitieren.

Alle Vermehrungsbetriebe arbeiten biologisch-dynamisch (Demeter) oder biologisch-organisch (Knospe). Einzelne Sorten kommen auch von Betrieben, die zwar biologisch arbeiten, die jedoch der Verband nicht kontrolliert. Lediglich die besten Pflanzen liefern geeignetes Ausgangssaatgut für die Vermehrungen. Dadurch passt sich das Saatgut auch an die Wachstumsbedingungen vor Ort an.

Linksammlung von Biozüchtern und oder spezifisch für Gemüse, Getreide und Äpfeln auf den jeweilig nächsten Seiten.